Gärtnern ohne Profi-Planung – ein Fall für Abenteuer-Liebhaber

Die meist gestellte Frage an einen Gartenplaner: Geht das nicht ohne? Ins Gartencenter oder zum Gärtner fahren, sich beraten lassen, einkaufen, fertig! Ja, kann man schon machen, läuft dann aber halt ungeplanter ab. Kann für bestimmte Belange zwar schön und ausreichend sein, aber eben nicht alle Gartenträume langfristig erfüllen. Sehr oft bringt diese Vorgehensweise sogar ziemliche Abenteuer im Sinne von unvorhergesehenen Ereignissen mit sich. Beispielsweise wenn der einstig bildhübsche Zierbusch Monate später plötzlich mehr als traurig aussieht. Und Sie wissen einfach nicht, woran das liegt. Oder der kleine Baum Jahre später allem anderen im Garten Platz raubt und mehr Schatten spendet, als den Pflanzen dort lieb ist.
In diesem Fall investiert man immer mehrfach in neue Pflanzen und Arrangements. Ein Profi-Planer vorab kommt im Gegensatz dazu sogar günstiger. Nebenbei kann er Ihnen punktgenau exakt das Paradies in Ihren Garten zaubern, das Sie sich wünschen. Von kunstvoll bist naturnah, mit Wasser, Licht, Steinen, Holz, glitzernden Momenten, leuchtenden oder plätschernden. Und mit neuen Perspektiven, die Sie sich vorab so nie hätten träumen lassen. Alles unter der beruhigenden Aussicht, dass diese paradiesischen Zustände nie mehr bei Ihnen abhandenkommen – weder morgen, nächsten Sommer oder zu Oma Elses 80sten.

Sie möchten mehr erfahren? Treten Sie HIER mit mir in Kontakt, damit wir über Ihre persönlichen Gartenträume bzw. Fragen sprechen können.

Wo geht die Reise hin

Ich möchte mich in Zukunft noch stärker als in der Vergangenheit in die Planung ökologisch wertvoller und atmosphärischer Gärten bewegen.

Unsere Wasservorräte werden in Zukunft knapper werden. Ziel ist es für mich daher, weitgehend auf künstliche Bewässerung zu verzichten. Pflanzenschutzmittel und mineralischer und übermäßiger organischer Dünger verschmutzen zunehmend unser Trinkwasser. Ziel ist daher der Verzicht auf chemischen Pflanzenschutz und Dünger. Diese Zele erreiche ich durch die Verwendung standortgerechter Pflanzen. Wichtig sind mir die Pflanzen aber auch als Nahrungsquelle für Vögel und Insekten.

Im Vordergrund der gestalterischen Planung steht für mich das Wohlbefinden der Bauherrn. Es kommt mir nicht nur auf ästhetische Aspekte, sondern vor Allem auf das Wohlbefinden des Bauherrn in seinem Garten an. Das kann ich nicht nur mit den eingesetzten Materialien und Farben, sondern auch in der Planung verschiedener Perspektiven, Blickachsen, harmonischer Gartenwinkel wie Terrassen, kleinen Sitzplätzen und Wasserspielen erreichen.

Ein wichtiger Aspekt wird der Preis der Anlagen sein. Oftmals kann auch unter dem Einsatz von günstigen Materialien ein stimmungsvoller Garten geschaffen werden.